SWIFTALARM!

WIR SCHÜTZEN DICH

SWIFTALARM! MACHT DICH UND DEINEN KOPF FREI FÜR DIE WICHTIGEN DINGE IM LEBEN - ZUM BEISPIEL YOGA IM PARK!

Zu jeder Zeit und an jedem Ort sicher ausgerüstet.

SwiftAlarm!

FÜR DEINE SICHERHEIT

Wir wollen die Welt ein bisschen sicherer machen. Für Frauen, Kinder, Senioren und Menschen mit chronischen Krankheiten. 

Wir handeln - anstatt nur zuzusehen.

Wer wir sind

und

wie alles begann...

Wie ein Münchner Start-Up die Welt sicherer macht

SwiftAlarm! ermöglicht Hilferuf per Knopfdruck und bietet patentierte Lösung zur Verfolgung und Überführung sexueller Straftäter

EIN PORTRAIT

Das Münchner Start-Up SwiftAlarm! hat sich zur Aufgabe gemacht, das Thema „persönliche Sicherheit“ nicht mehr der Politik zu überlassen. Egal ob gesundheitliche Probleme, Gewalt und sexuelle Übergriffe gegenüber Frauen und Kindern – SwiftAlarm! sorgt weltweit für Sicherheit. Mit der kostenlosen App werden nicht mehr nur Straftaten verhindert. Die Firma bietet zudem eine neue und patentierte Lösung an, mit der hinterlassene Spuren des Angreifers gespeichert und der Polizei zur Spurensicherung übergeben werden können.

Sicherer mit nur einem Klick

Nachts unterwegs auf einer verlassenen Straße oder in der falschen Gegend und plötzlich sieht man komische Gestalten? Allein zu Haus und man vernimmt verdächtige Geräusche? Vielleicht ist man aber auch „nur“ dumm gestürzt und braucht Hilfe beim Aufrichten? Genau für Situationen wie diese wurde das SwiftAlarm! Notrufsystem konzipiert: Sich selbst sicher zu fühlen, beziehungsweise seine Lieben in Sicherheit zu wissen. Was komplex klingt, ist ganz einfach: die kostenlose SwiftAlarm! SOS App auf das Handy laden, einrichten und der Schutzschirm ist geöffnet. Gerät man in eine Notsituation, kann auf Knopfdruck ein Hilferuf inklusive aktuellem Aufenthaltsort per SMS an die jeweils hinterlegten Notfallkontakte und an das SwiftAlarm! Schutzengel CallCenter, das rund um die Uhr besetzt ist, gesendet werden.

So funktioniert der patentierte Schutz

Kombiniert werden kann die App mit dem „NoPanic Set“™, das aus einer Fernbedienung und einer Sirene besteht. Im Fall des Angriffs wird der Taschenalarm dem Angreifer vor die Füße geworfen und tönt mit einem Alarmsignal von bis zu 120 db (A). Wurde der Sensor betätigt, geht es ganz schnell: Freunde und Familie werden alarmiert, das SwiftAlarm! Schutzengel CallCenter informiert die Polizei. Beim Versuch, die Sirene auszuschalten, werden die Fingerabdrücke und DNA des Täters gespeichert. Das SwiftAlarm! Notrufsystem ist eine „digitale Waffe“, die nicht gegen das Opfer selbst gerichtet werden kann. „Unser Ziel ist es, mit diesem Patent die Beweislücke in der deutschen Strafgesetzgebung zu schließen“, erklärt Dr. Rudolf King, Gründer von SwiftAlarm!. „Wir brauchen keine schärferen Gesetze gegen Sexualstraftäter. Vielmehr müssen wir den Gerichten Beweise zur Verfügung stellen, um mehr Straftäter zu überführen und damit zumindest zeitweise aus dem Verkehr zu ziehen. Das geht nur wenn Gesellschaft, Unternehmen, Polizei und Gerichte zusammenarbeiten“, so King weiter.

SwiftAlarm! – Wer hat’s erfunden?

Über mehrere Jahre hinweg hat Dr. Rudolf King SwiftAlarm! zu einem umfassenden Sicherheitssystem entwickelt, das Seinesgleichen sucht. Die technische Funktionsweise und Erreichbarkeit ist so sichergestellt, wie bei keinem anderen Produkt. Der Gründer verfügt zudem über eine Patentbibliothek mit derzeit 21 Patenten, die allesamt Sicherheit zum Thema haben. „Ich habe meine Familie angeschaut und mir überlegt, wie ich meinen Eltern und meine Schwester schützen kann, auch wenn ich nicht vor Ort bin“, erklärt der Münchner Alleinunternehmer. Vor der Gründung des Start-ups hat er bereits mehrere Firmen erfolgreich aufgebaut und geführt, sein Vermögen machte er als Immobilienentwickler. Zuletzt hat er eine eine Pflegefirma gekauft und diese in kürzester Zeit zum größten privaten, ambulanten Pflegedienst in München gemacht. Tendenz steigend laut Dr. King: „Nur Caritas und Rotes Kreuz sind hier noch größer, aber die hatten auch 108 Jahre Vorsprung.“ Natürlich tragen alle 100 Mitarbeiter die SwiftAlarm! Notrufsysteme bei sich und auch die Patienten können den Service des Start-Ups kostenlos nutzen.

Über SwiftAlarm!

Inzwischen ist die Firma Swiftalarm! zu einem Team aus engagierten Menschen herangewachsen, die weltweit im Einsatz sind, um die Sicherheit Einzelner zu verbessern und aktiv gegen Vergewaltigung einzutreten. Der Hauptsitz befindet sich in in München.

SwiftAlarm! unterstützt zudem die Initiative „RockAgainstRape“ (kurz RAR). Am 26. Oktober 2018 wurde München laut gegen Vergewaltigung. RAR ist eine Initiative des Rockmusikers Ali Khan.
Weitere Informationen unter: www.rockagainstrape.rocks

SCHÜTZ DICH VOR TÄTLICHEN

ÜBERGRIFFEN. NOCH HEUTE!

"ICH FÜHLE MICH ENDLICH SICHER"

Schreibe uns
Wir auf Instagram:

FOLGE UNS:

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß YouTube Icon

KONTAKT:

SwiftAlarm!

Dachauer Str. 17

80335 München

kundenberatung@swiftalarm.com

T: 089 - 55064611
F: 089 - 54858412

©Copyright 2017 SwiftAlarm! - Impressum 
Änderungen und Irrtümer vorbehalten 
Critical Path: Script